Sensoren für Motormanagement

Impulse aufnehmen - Informationen weitergeben.

Um einen störungsfreien, sicheren und effizienten Betrieb eines Fahrzeugs sicherzustellen, ist es notwendig, über unterschiedlichste Daten zu verfügen. Sensoren greifen diese Daten ab und leiten sie weiter. Darüber hinaus tragen sie dazu bei, den Kraftstoffverbrauch und die Schadstoffemision zu reduzieren. Sie sorgen somit für Fahrkomfort und Fahrvergnügen!

 

Das Lieferprogramm umfasst:

Luftmassenmesser

Mit zunehmender Relevanz der CO2-Reduzierung werden auch Luftmassenmesser immer wichtiger für ein optimales Mischungsverhältnis. Luftmassenmesser sitzen direkt hinter dem Luftfilter im Ansaugrohr und liefern Informationen über Temperatur, Luftfeuchtigkeit und die Menge der angesaugten Luft. VDO Luftmassenmesser sind besonders zuverlässig und robust gegenüber Umwelteinflüssen.

Raddrehzahlsensoren Das Raddrehzahlsignal ist eine wichtige Größe für elektronische Regelsysteme wie ABS oder ASR.

Nockenwellensensoren

Der Nockenwellensensor sitzt im Zylinderkopf und tastet den Zahnkranz der Nockenwelle ab, um deren Position zu bestimmen. Diese Informationen werden beispielsweise für den Einspritzbeginn bei der sequenziellen Einspritzung, für das Ansteuerungssignal des Magnetventils beim Pumpe-Düse-Einspritzsystem und für die zylinderselektive Klopfregelung benötigt.

Kurbelwellensensoren

Der Kurbelwellensensor liefert Informationen über die aktuelle Kurbelwellenposition, mit denen das Motormanagementsystem die Drehzahl berechnen kann. Mit diesen Werten lässt sich der wirtschaftlichste Einspritz- und Zündzeitpunkt des Fahrzeugs berechnen.

Klopfsensoren

Klopfsensoren messen zuverlässig die für das Motorklopfen charakteristischen Motorblockschwingungen. Hierüber können Zündwinkel und andere Betriebsparameter optimal eingestellt werden, damit der Verbrennungsmotor nahe der Klopfgrenze arbeitet. So wird nicht nur der Motor geschützt, sondern auch der Kraftstoffverbrauch reduziert.

Drucksensoren

MAP- und T-MAP-Sensoren messen den Luftdruck im Ansaugkrümmer hinter der Drosselklappe um die angesaugte Luftmasse zu bestimmen. Diese Information ist für die Berechnung der einzuspritzenden Kraftstoffmenge besonders wichtig, da mit ihr das richtige Kraftstoff-Luft-Gemisch erreicht wird. So hat das dynamische Messvermögen dieser Motormanagement-Komponenten entscheidenden Einfluss auf die Reduktion der Fahrzeugemission.

  • MAP Drucksensor für aufgeladene Motoren zur Messung des Luftdrucks hinter dem Turbolader
  • T-MAP Drucksensor mit integriertem Temperaturfühler

Lambdasonden

Damit der Katalysator nahezu alle schädlichen Abgase umwandeln kann, die bei einer Verbrennung von Kraftstoff entstehen, werden die Messergebnisse der Lamdasonden benötigt. Lambdasonden bestimmen den Restsauerstoff-Anteil im Abgas und übermitteln diesen Wert an die Motorsteuerung, welche die Gemischzusammensetzung mit Hilfe des übermittelten Wertes exakt einstellt. Nur mit einem ideal eingestellten Gemisch von Luft zu Kraftstoff lässt sich eine fast vollständige Umwandlung in umweltverträgliche Abgase realisieren. VDO Lambdasonden gewährleisten eine optimale Motorleistung bei gleichzeitiger Einhaltung vorgeschriebener Emissionswerte.

Zum Produktkatalog (PDF)

Zum Produktkatalog Lamdasonden (PDF)

 

Haben Sie Fragen zum Produkt!? Gerne helfen wir Ihnen weiter!

Kontaktmöglichkeit:
Telefonisch unter 069 26497360 oder per E-Mail an verkauf@bbg-automotive.de